Informationen
  Daten richtig löschen
  Speicherkarten&USB-Sticks
  Notebook - Datenrettung
  Ursachen von Datenverlust
  Glossar & Begriffe
  Datenretter - Firmen
  Datenrettung Forum
  Freeware Software
zum Download
  PC Inspector File Recovery
  Digital Image Recovery
  R-Linux Data Recovery
  Smart Recovery
  FreeUndelete
  Softperfect File Recovery
 
  Software
  OnTrack EasyRecovery
  O&O DiskRecovery V4
  TuneUp Utilities 2009
  Weiterführende Links



  Unsere Empfehlung:

RSE rettet Ihre verlorenen Daten!
  Partnerseiten
  Ingenieurbüro Hamburg
  Datenrettung
  Tecchannel Bericht
  Computer Bayreuth
  Wannago
  Individuelle Notebooks
  Ontrack






Datenrettung , Daten retten, Datenretter - Infos und Download
Die Info- und Downloadseite zum Thema Datenrettung.
  |   Partner   |    Kontakt
-Daten richtig löschen - Datenschredder - Datenrettung-Infoseite.de
DATENRETTUNG - INFORMATIONEN
Daten richtig löschen
Gebrauchte Speichermedien in Ebay anbieten, Daten richtig löschen, die Datenschredder.


Einfach nur löschen! Reicht das wirklich aus um die Festplatte anschliessend zu verkaufen?

Wer seine gebrauchten Datenträger versilbern möchte ist verleitet, seinen 512MB USB Stick oder seine 36GB SCSI Festplatte in einer Online Auktion feil zu bieten. Bei erfolgreichem Verkauf wird das Datenreservoir noch mal schnell formatiert und dann gut verpackt an einen Beförderungsdienst seiner Wahl übergeben.

Und plötzlich tauchen in den einschlägigen Foren die letzten Kontoauszüge auf (die mit dem Minus vorne dran) und die längst verloren geglaubten Photos der letzten Studentenliebe (sie war Juristin) zeigen die Dame nur spärlich bekleidet vor der eigenen Pinnwand mit der Handynummer von Mama und Papa.

Was ist hier schief gelaufen?

Die üblichen Lösch- und Formatierungsroutinen machen sich die sie Eigenart der Dateisysteme zu nutze und löschen in Windeseile ein paar Bits auf den Datenträgern. Bei dem nächsten zu erwartenden Schreibzugriff wird der Rest dann irgendwann sicherlich überschrieben. Selten werden die kleinsten Speichereinheiten vollständig mit Nullen oder anderen Zeichen überschrieben.

Mit Hilfe von so genannten Rescue Programmen kann aus den verbleibenden Datenfragmenten ein ganzer Text, eine PDF Datei oder ein JPG Photo wieder hergestellt werden.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Wer den Aufwand nicht scheut, kann bei einer magnetischen Speicherung, z.B. auf Festplatten, selbst nach Jahren mit Hilfe von modernen Rasterelektronenmikroskopen in die Tiefen (=Nanometer) der Speicherplatte vordringen und die binären Daten auslesen. Mit Hilfe von mathematischen Algorithmen lassen sich aus diesen Rohdaten dann die ursprünglichen Strukturen wieder herstellen. Aber zu welchen Preis?

Wer die Festplatte seines Notebooks verkaufen möchte, das mindestens im Machtbereich dreier Großmächte war und Daten auf politischer Ebene enthält, sollte nicht scheuen, eine Bohrmaschine mit einem Stahldrill durch die Platten zu jagen.

Mit Hilfe von Löschsoftware, hier sei exemplarisch das kostenfreie Tool „Eraser “ von http://www.heidi.ie/eraser/ genannt, wird das Mehrfache überschreiben als möglicher Ansatz einer sicheren Löschung in unzähligen Online Artikeln beschrieben. Das ist sicherlich eine sehr gute Lösung.

Wer es noch einfacher haben möchte, und das mit relativ wenig zeitlichem Aufwand, der nimmt einfach eine Linux CD (z.B. www.knopper.net / Knoppix) und lässt das Linux (UNIX) System auf seinen Datenträger installieren. Hier werden nicht nur die Dateisysteme und Partitionen verändert, die Installationsroutine überschreibt den Inhalt auch mit Daten, die in sich konsistent sind und „eigentlich“ auch funktionieren; d.h. man könnte den Datenträger auch wirklich als solchen betreiben um das (Linux) System zu starten.

Hier wird dem potentiellen Datenschnüffler nicht auf Anhieb klar, was wohlmöglich vorher auf der Speichermedium war und das Interesse einer intensiven Überprüfung geht normalerweise gen Null.

Schnell, einfach und auf fast jedem Speichermedium anwendbar, auch wenn irgendwann ein „Disk full“ erscheint.

Redakteur: PH7
Aktualisiert: 02.10.2006, 23:03 Uhr,






Unser Tipp.







Impressum   |   Nutzungsbedingungen  |   Mediadaten/Pressekontakt   |    Haftungsausschluss